Bürgerwehr Wolfach

1827 e.V.

 

Terminelage aktuell:

aus aktuellem Grund (Coronavirus) sind zuerst einmal alle Veranstaltungen/Termin, die die Bürgerwehr betreffen, bis Ende April abgesagt (plus der verkaufsoffene Sonntag, der am 03.05.20 hätte stattfinden sollen). Vorraussichtlich werden weitere folgen. Sobald Näheres dazu bekannt ist, erfolgt selbstverständlich die Information.

Teilweise müssen Termine nachgeholt werden, wie z.B. unsere Jahreshauptversammlung-auch hierzu wird frühzeitig informiert.

Bis dahin- Bliebt Gesund!

-----------

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden,

da wir bei Auftritten im öffentlichen Raum mitwirken, betrifft auch uns die aktuelle Diskussion um das neuartige Coronavirus COVID-19 (SARS-CoV-2).
Einige Veranstaltungen wurden dieses Jahr bereits abgesagt. Ob uns dies auch als Gesamtwehr betrifft, bzw. ob unsere geplanten Termine (wie z.B. Jahreshauptversammlung) stattfinden können, ist derzeit unklar (ich informiere euch natürlich frühzeitig).

Falls Termine nicht abgesagt werden, ist es sinnvoll einige einfache Verhaltensregeln einzuhalten, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen:

1. Bitte verzichtet auf Begrüßungen per Handschlag oder sonstigen Körperkontakt.

2. Bitte vermeidet unnötige Kontakte und beachtet die Husten- und Niesetikette sowie eine gute Händehygiene.

3. Sofern sich jemand innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet (s.u.) aufgehalten haben sollte, oder Kontakt zu unter Quarantäne stehenden Personen, bzw. wissentlich Kontakt mit vom neuartigen Coronavirus angesteckten Menschen hatte, bitte nicht an Auftritten/Terminen teilnehmen (und im eigenen Interesse einen Arzt kontaktieren).

4. Schlussendlich sollte jeder dem gesunden Menschenverstand vertrauen! Gehört man z.B. zu einer Risikogruppe (siehe unten), bitte auf die Teilnahme an Auftritten verzichten. Ich denke, jeder kann dies am besten für sich selbst abschätzen (im Zweifel lieber einmal mehr daheim bleiben)!

Personengruppen, die nach bisherigen Erkenntnissen ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben:

  • Das Risiko einer schweren Erkrankung steigt ab 50 bis 60 Jahren stetig mit dem Alter an.

  • Auch verschiedene Grunderkrankungen, wie z.B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes,

    Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber und der Niere sowie Krebserkrankungen scheinen das

    Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf zu erhöhen.

  • Bei älteren Menschen mit vorbestehenden Grunderkrankungen ist das Risiko für einen schweren

    Krankheitsverlauf höher, als wenn nur ein Faktor (Alter oder Grunderkrankung) vorliegt; wenn mehrere Grunderkrankungen vorliegen (Multimorbidität) dürfte das Risiko höher sein, als bei nur einer Grunderkrankung.

  • Für Patienten mit unterdrücktem Immunsystem (z.B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht), oder wegen Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr unterdrücken (wie z.B. Cortison), besteht ein höheres Risiko.

  • Welche Kombination von Risikofaktoren mit weiteren (Lebens-)Umständen ein besonders hohes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei COVID-19 darstellen, ist noch nicht hinreichend bekannt.

     

    1. Der aktuelle Stand der Risikogebiete ist unter folgendem Link einsehbar:  

      https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.htm

----------------------------------------------------------------------------------

Der nächste geplante Termin -abgesehen von der Montagsprobe für den Spielmannszug (ausgenommen Schulferien)- ist:

- Jahreshauptversammlung (wird verschoben), Termin wird noch mitgeteilt

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.